Startseite » Ausstattung » Druckluftversorgung: Abwärmenutzung

Druckluftversorgung: Abwärmenutzung

Anlage

Druckluft

Betrachtungsbereich

Zentrale Versorgungstechnik

Eingesetzte neue Technologie

Art der Massnahme

investive Massnahme

Beschreibung

Auch wenn Druckluft eine der ineffizientesten Nutzenergieformen in einer Fabrik darstellt, hat sie doch einen Vorteil: Der größte Teil der Verluste fallen zentral an Kompressoren an und können so in Form von Abwärme weiter genutzt werden. So können ca. 80 % der elektrisch genutzten Energie wieder als Wärme, auf einem Temperaturniveau von bis zu 80°C, bereitgestellt werden. So kann der Druckluftkompressor wiederum als Wärmequelle für andere Prozesse (bspw. Bauteilreinigung) bzw. das Heizungssystem fungieren.

Umsetzbarkeit

mittel

Einsparung

Relativ:

 

Absolut:

• Reduktion Heizwärmebedarf : 173 MWh/a
• Einsparung CO2: 35 t CO2/a

 

Angenommene CO2-Faktoren:

• Strom: 0,537 t/MWh
• Erdgas: 0,202 t/MWh
• Fernwärme: 0,280 t/MWh

Amortisationszeit

8 Jahre inkl. Förderung (12 Jahre ohne Förderung)

Umsetzung der Massnahme im Projekt ETA-Transfer

Opel Automobile GmbH, TRUMPF GmbH + Co. KG

Fördermöglichkeiten

Bis zu 30 % (KMU 40 %) der Gesamtkosten (De-minimis)
Bis zu 30 % (KMU 40 %) der investiven Mehrkosten (AGVO)
Maximal 500 € (KMU 700 €) pro eingesparter Tonne CO2

Weitere Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Energierelevante Kennzahlen | Technische Daten

Aktuelle Forschungsthemen